SM Sexurlaub

SM Urlaub in Ferienwohnung

„Letzten Sommer war ich mit meiner Frau in einer Ferienwohnung speziell für SM-Liebhaber. Beim Frühstück ging es alles noch sehr behaglich zu. Ab und zu fütterte ich sie mit Brotstückchen und ließ sie auch mal Marmelade von meinem Finger schlecken. Doch danach beschloss ich sie zu quälen und meine sadistische Grausamkeit an ihr auszulassen. Ich nahm mir ein paar Klammern und löste die Bänder der Schürze um ihren Hals. Wie Bondageseile legte ich sie um ihre schweren Brüste und schnürte sie dabei sehr fest. Anschließend schmückte ich die abgebundenen Brüste noch mit jeweils einer Klammer auf jeder Brustwarze. Als nächstes fesselte ich ihre Hand- und Fußgelenke, bund sie an das Andreaskreuz, das eine Wand im Wohnzimmer beherrschte. Nun stand sie mit dem Gesicht zur Wand – und dem Po zu mir. Ich gab ihr erst ein paar kräftige Hiebe mit der Gerte und vergnügte mich dann ausgiebig an ihrem Hinterteil.“